Rss Feed Tweeter button Facebook button Delicious button Flickr button

Verkehrsübungsplatz mit langer Tradition

Ein halbes Jahrhundert Fahren lernen auf dem Verkehrsübungsplatz

Ein halbes Jahrhundert Fahren lernen auf dem Verkehrsübungsplatz

Jeder hat beim Autofahren mal klein angefangen, egal welches Modell er heute sein Eigen nennt. Das erste Mal alleine hinter dem Steuer. Wann schalte ich, wann gebe ich Gas? Seit inzwischen 50 Jahren sammeln Fahranfänger aus dem Ruhrgebiet auf dem Verkehrsübungsplatz am Flughafen Essen/Mülheim ihre ersten Erfahrungen.
Doch nicht nur die Karosserie der Autos steht dabei auf dem Spiel, sondern auch so manche Ehe. Immerhin liegen die Nerven bei manchen Anfängern und ihren „Lehrern“ schnell blank und die Geduldsfäden werden beim zehnten Abwürgen des Wagens empfindlich strapaziert.

Puffer muss sein

Rainer Schopmann kam im Alter von 29 Jahren auf die Idee, einen Verkehrsübungsplatz zu gründen, wo Fahranfänger noch vor den ersten Stunden in der Fahrschule die ersten Fahrversuche unternehmen können. Ausstaffiert mit diversen Pufferzonen wie Reifenstapel und Bäumen eignet sich das 35 000 Quadratmeter große Gelände perfekt für diese Zwecke. Obwohl der Platz aus gutem Grunde ein Stück weit von der Hauptstraße entfernt angelegt ist, werden diese Puffer doch immer mal wieder benötigt, so Rainer Schopmann. Heute ist der Gründer des Verkehrsübungsplatzes 79 Jahre alt und blickt mit Stolz auf sein Werk, das nicht nur Essener und Mülheimer zu schätzen wissen, sondern Eltern mit ihren Kindern aus der ganzen Region nutzen und dies inzwischen häufig in der zweiten oder dritten Generation.

Fahrzeuge aller Klassen

Doch wer jetzt vermutet, dass die Fahranfänger stets mit schon fast schrottreifen Pkws üben, bei denen einige Beulen mehr oder weniger auch nichts mehr ausmachen, der irrt. Sergio Perrez Lopez, der 63-jährige Platzwart, hat in seiner Karriere schon diverse Überraschungen erlebt. Premiummodelle wie Maserati oder Porsche besuchen immer mal wieder den Platz, ebenso Oldtimer.
Auch kam es schon vor, dass sich eine Familie aus Frankreich zu einem lauschigen Picknick in der Mitte des Platzes niederlassen wollte, was natürlich aufgrund der strengen Sicherheitsbestimmungen nicht erlaubt ist.
Also, auf die nächsten 50 Jahre – Gründe, warum die Tradition irgendwann enden sollte, gibt es jedenfalls nicht.

Bilderrechte: © diez-artwork – Fotolia.com

Tags: , ,

Leave a Reply