Rss Feed Tweeter button Facebook button Delicious button Flickr button

Maserati trumpft auf- die neue Version des Ghibli

Eine sportliche Limousine

Eine sportliche Limousine

Mit der neuen Version des Ghibli versucht Maserati sein Segment zu öffnen und auch eine kleineres Modell mit ins Serienprogramm zu holen. Doch als wirklich „klein“ kann die Limousine nicht bezeichnet werden. Mit dem Kauf eines Ghibli entscheidet man sich für eine kompakte Limousine in der Größe einer Mercedes E-Klasse oder eines 5er BMW. Premiere feierte der Wagen auf der Shanghai Motor Show Ende April. Wir haben ihn uns mal etwas näher angesehen.

Design & Leistung

Optisch ist der Ghibli stark an den geschwungenen Formen der Luxus-Limousine Quattroporte orientiert. Besonders akzentuiert sind bei diesem Modell die Motorhaube und stark ausgeprägte Kotflügel. Auch ein markanter Kühlergrill zählt zu den optischen Veränderungen. Die Scheinwerfer sowie die Schürzengestaltung an der Front sind eng mit dem größeren Bruder verwandt. Seine Kraft zieht der Ghibli aus einem Dreiliter-V6-Turbo mit Achtgangautomatik. Zum ersten Mal bietet die italienische Nobelmarke auch einen Dieselmotor an. Mit stolzen 330 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment sprintet die sportliche Limousine in 5,6 Sekunden von Null auf 100 Sachen. Eine Höchstgeschwindigkeit von 263 km/h macht Lust auf eine Spritztour.

Die Geschichte des Ghibli

Ein Fahrzeug namens Ghibli gab es bei Maserati schon zweimal im Angebot. 1250 Cabrios und Coupés wurden unter diesem Namen in den Jahren zwischen 1966 und 1973 gebaut und verkauft. Die erste Version war zu damaligen Zeiten ein echter Luxus-Sportwagen. Er konnte in der Preis-und Leistungsklasse von Ferrari und Lamborghini mitfahren.Die zweite Version wurde erstmalig 1992 präsentiert und gehörte zur sogenannten Bi-Turbo-Familie. Er hatte jedoch weder formal noch technisch etwas mit dem Modell der sechziger Jahre zu tun. Der neue Ghibli soll laut Aussagen von Maserati jedoch bis zu 50.000 Mal pro Jahr verkauft werden. Das neue Basismodell wird es Ende des Jahres zu einem Preis ab 64.950 Euro zu kaufen geben.

Bilderrechte: © lassedesignen – Fotolia.com

Tags: , ,

Leave a Reply