Rss Feed Tweeter button Facebook button Delicious button Flickr button

Frühlingsfit? Diese Vorbereitungen sind wichtig!

Auch der Inneraum hat eine Reinigung verdient

Auch der Inneraum hat eine Reinigung verdient

Lang währte er zwar nicht, doch froh sind wir trotzdem, dass er nun endgültig überstanden scheint. Der Winter ist die unangenehmste Jahreszeit für Autofahrer, denn Schnee und Eis machen nicht nur die Straßen unsicherer, sondern hinterlassen ihren Spuren auch auf dem Wagen. Der Frühling steht vor der Tür. Neben einer intensiven Autowäsche stehen Reifenwechsel und eventuell auch kleinere Reparaturen an.

Viele Autofahrer kaufen sich im Frühjahr einen neuen oder auch einen Gebrauchwagen z.B. auf dieser Seite, andere sind jedoch weiterhin auf ihren aktuellen Wagen angewiesen und sollten ihm daher gerade nach den Strapazen des Winters eine ausführliche Pflegebehandlung gönnen.

Autowäsche

Streusalz und Split sind wahre Lackfeinde. Sie haben den Wagen über die Winter hinweg stark strapaziert. Ab in die Waschanlage. Doch vorher sollte der Wagen unbedingt mit einem Hochdruckreiniger behandelt werden, damit auch die hartnäckigen Schmutzpartikel verschwinden. Sie können nämlich im schlimmsten Fall wie Schmirgelpapier wirken. Nach der Autowäsche unbedingt nach Lackschäden Ausschau halten und diese gegebenenfalls beheben bzw. konservieren, da sonst schnell größere Rostschäden daraus entstehen können.

Innenraum lüften und säubern

Ist diese Arbeit erledigt kann man sich den Innenraum vornehmen. Die Autoteppiche am besten entfernen und reinigen bzw. ausklopfen. Alle Autotüren öffnen und den Innenraum mal so richtig durchlüften. Währenddessen können die Autoscheiben von innen und außen gereinigt werden. Die Scheibenwischerblätter sollten ausgetauscht werden, falls sie brüchig erscheinen oder eher schmieren, statt die Scheibe zu säubern. Auch der Schmutzfilm von innen ist nicht zu unterschätzen. Er bildet sich auch, wenn im Auto nicht geraucht wird und kann die Sicht, insbesondere bei Sonneneinstrahlung, erheblich einschränken.

Motorraumpflege und Reifenwechsel

Im Motorraum sollten Schläuche geprüft und gegebenenfalls Kühlwasser und Motoröl nachgefüllt werden. Ein Dampfstrahler wird nicht unbedingt für die Reinigung des Motorraums empfohlen, da sich hier viel empfindliche Elektronik befindet.
Besteht keine Gefahr mehr auf Eis und Schnee, kann der Reifenwechsel vorgenommen werden. Bevor die Sommerreifen montiert werden, sollte unbedingt die Profiltiefe geprüft werden.
Haben die Reifen eine Profiltiefe von weniger als 4 Millimetern, sollten sie nicht mehr zum Einsatz kommen. Die Winterreifen können an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort gelagert werden. Mithilfe eines speziellen Felgenreinigers werden Leichtmetallräder schonend gesäubert und gepflegt.

Bilderrechte: © stocksolutions – Fotolia.com

Tags: , , ,

Leave a Reply