Rss Feed Tweeter button Facebook button Delicious button Flickr button

Der Peugeot RC 155 – Sportliches Automatikmodell

Sportmodell mit Automatik - Warum nicht?

Sportmodell mit Automatik - Warum nicht?

Kompakte Sportwagen, die nicht nur die entsprechende Optik, sondern auch die nötige Leistung mitbringen sind eine Seltenheit auf dem heutigen Automarkt. Höchstens der Audi TT kommt einem da in den Sinn – oder aber der RCZ von Peugeot. Dieses fesche Sportcoupé überzeugt in der Basisversion mit einer ordentlichen Leistung von 155 PS, die ihn in 9,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Für die, die es gerne etwas kräftiger mögen ist der RCZ allerdings auch mit 200 oder 270 PS zu haben, oder als Dieselvariante mit 163 PS. Der 155 PS-Benziner wird auch mit 6-Gang Automatikgetriebe angeboten, was ihn allerdings preislich von 28.600 Euro auf 30.100 Euro anhebt.

Motor und Getriebe

Unter Sportwagenfreunden ist die pure Idee mit Automatik zu fahren noch immer verpönt und kommt einem Sakrileg gleich, doch der RCZ straft alle Zweifler Lügen und beweist dass Sportler und Automatik durchaus harmonieren können.
Der Vierzylinder-Benzinmotor mit 1,6 Litern Hubraum, der quer unter der Haube steckt, überzeugt durch einen angenehmen und vor allem leisen Sound und seine Direkteinspritzung und auch die Automatik überzeugt mehr und mehr je verstopfter die Straßen zur Hauptverkehrszeit werden.

Komfort und Ausstattung

Das Fahrwerk, das eher in Richtung langer Strecken abgestimmt ist, vermittelt ein durch und durch harmonisches Fahrgefühl und auch die Sitze im 4,29 Meter langen Coupé bieten sogar großgewachsenen Fahrern genügend Platz – allerdings nur vorne: den RCZ als 2+2-Sitzer anzupreisen war eine durchaus mutige Entscheidung, denn in der Realität passt höchstens ein Kindersitz auf die Rückbank, Passagiere ab einer Körpergröße von 1,20 Metern haben definitiv keinen Spaß an einer Fahrt auf dem Rücksitz des Peugeot.
Die serienmäßige Ausstattung weiß durch ihren mächtigen Umfang zu überzeugen und beinhaltet unter anderem Tempomat, Klimaautomatik und LED-Tagfahrlichter. Für etwas mehr als 3000 Euro ist, bei entsprechendem Budget, auch eine Ausstattung in Vollleder zu haben und weitere 950 Euro finanzieren das Xenon-Paket mit dynamischem Kurvenlicht, das bei dunkler Fahrbahn seine Stärken voll ausspielt.

Fazit

Das Fazit des Peugeot RCZ fällt durchwegs positiv aus. Er präsentiert sich elegant und stilvoll, ist alltagstauglich, attraktiv und durchaus sportlich. Der Verbrauch von 8,5 Litern ist zwar nicht gerade gering, aber der Franzose bringt auch die nötige Leistung mit, um dies zu rechtfertigen.

Bilderrechte: © ultrakreativ – Fotolia.com

Tags: , ,

Leave a Reply